Glas

Begriff: Die separate Sammlung von Verpackungsglas (Flaschen und Hohlglas von Lebensmitteln) besteht in der Schweiz seit Jahrzehnten und hat sich etabliert. Das Altglas wird nach den Farben weiss, braun und grün getrennt gesammelt.

Flachglas gehört nicht in den Sammelcontainer für Behälterglas, da es aus einer grundlegend anderen Glasrezeptur besteht. Flachglas fällt zum Beispiel in Glasereien/Schreinereien, bei Hausentrümpelungen, bei Fensterfabriken, beim Gebäudeabriss, in Autowerkstätten und Altautodemontageanlagen etc. an.

Verwertung von Behälterglas: Das gesammelte Altglas wird zum grösseren Teil für die Produktion von neuen Glasbehältern eingeschmolzen. Das restliche Altglas wird zur Herstellung von Bau‐ und Isoliermaterialien (z.B. Schaumglas) eingesetzt.

Verwertung von Flachglas: Für aufbereitete Flachglasscherben gibt es diverse Anwendungsmöglichkeiten. Diese reichen von der Herstellung von Bau‐ und Isoliermaterialien (z.B. Schaumglas), Schmirgelpapier bis hin zur Produktion von Glasbausteinen.

Was gehört hinein

zum Behälterglas:

  • Flaschen‐ und Hohlglas. Bei allen Verwertungsalternativen ist wichtig, dass die farbgetrennte Sammlung, wo vorhanden, beibehalten wird.

zum Flachglas:

  • Fensterglas
  • Trinkgläser
  • Autoscheiben
  • Tischabdeckungen aus Glas etc.

Störstoffe

im Behälterglas:

  • Flaschenverschlüsse
  • volle Flaschen
  • Fensterglas
  • Geschirr
  • Trinkgläser
  • Keramik
  • Ton
  • Porzellan
  • Bleiglas
  • Bildschirmglas