Eisenschrott

Als Schrott werden Abfälle bezeichnet, deren Hauptbestandteil Eisen darstellt. Er entsteht bei metallverarbeitenden Betrieben, im Haushalt oder durch die Verschrottung von Altfahrzeugen, das Abwracken von Schiffen und Flugzeugen, kurz, überall wo Eisenabfall anfällt entsteht Schrott. Wir unterscheiden zwischen folgenden drei Schrottsorten:

  • Stahlwerk- und Giessereischrott
  • Shreddervormaterial
  • Konservendosen

Stahlwerk/Giesserei

Schrott mit klaren Qualitätskriterien

Als Stahlwerkschrott und Giessereischrott werden Schrottsorten bezeichnet, welche durch die Materialeigenschaften wie Grösse, Schüttgewicht und Zusammensetzung im Idealfall direkt eingeschmolzen werden können.

Verarbeitung: Erfüllt der Schrott die erforderlichen Eigenschaften nicht, wird dieser bei uns, oder bei unseren Partnerbetrieben entsprechend aufbereitet. Diese Qualität fällt in metallverarbeitenden Betrieben und bei Abbrucharbeiten an.

Beispiele: Blechabfälle kurz und lang, Schienen kurz und lang, Kupolschrott, Scherenschrott, Industrieschrott, Stahlspäne, Gussbruch, Bremsklötze, Graugussspäne

Shreddervormaterial

Gemischte Schrottqualität

Als Shreddervormaterial bezeichnet man Materialen, welche zur Aufbereitung einem Shredder zugeführt werden.

Verarbeitung: Die angelieferten Schrotte werden bei uns sortiert, von Störstoffen (z.B. Holz, Hohlkörper, Schutt, Reifen) befreit und schadstoffentfrachtet (z.B. Kondensatoren, Trockenlegung von Fahrzeugen).

Beispiele: Haushaltschrott, Altfahrzeuge, Produktionsabfälle aus der metallverarbeitenden Industrie

Konservendosen

Zur Aufbewahrung von Lebensmitteln

Das Recycling von Konservendosen aus Stahlblech hat sich bewährt. Sie sind als Korrosionsschutz mit einer Zinnschicht überzogen. Durch die separate Sammlung und Wiederverwertung kann der Stahl und das Zinn wieder zurückgewonnen werden. Dies ist auch metallurgisch sinnvoll, da Zinn in der Produktion von hochwertigen Stahlsorten als Schädling eingestuft wird. Schweizer Stahlwerke schmelzen nur entzinnte Konservendosen ein.

Verarbeitung: Sortierung über einen Magnetabschneider und Aussortierung von Störstoffen wie Keramik, Glas, Pfannen, Trockenbatterien, Gaspatronen etc. Danach werden die Konservendosen der Entzinnung zugeführt.

Beispiele: Konservendosen, Tabakdosen, Deckel von Gläsern

Verwandte Inhalte